8. Mailing: Juli 2010

10.07.2010

Liebe Mitglieder und Freunde der Bielefelder Nahost- Initiative e. V.

Bevor die Ferienzeit richtig anbricht wollen wir, wie versprochen, den letzten Stand der Planungen für die 1. Reise einer Delegation unseres Vereins nach Israel und ins Westjordanland berichten. Sie wissen, dass Hans Behrendt, Alfred Hellmann, Johannes Kramer und Hartmut Stange vom 22. 8. bis 31. 8. dorthin reisen, um Kontakte mit palästinensischen Persönlichkeiten als Auf-takt einer Städtepartnerschaft zu knüpfen. Begleitet werden wir von Dr. Nasser Kaspari aus Gütersloh, einem gebürtigen Palästinenser mit deutschem Pass, der wesentliche Vorbereitungen und Absprachen für uns getroffen hat.

Die Stationen sind Jerusalem, Bethlehem, Ramallah, Jericho, Djenin und Nahariya. Zum Auftakt treffen wir Herrn Klingenthal, den deutschen Geschäftsträger in Ramallah, vermittelt von Frau Gudrun Kopp, der parlamentarischen Staatssekretärin im BMZ, sowie Mitglieder der palästinen-sischen Autonomiebehörde und hoffen, das auch der Termin mit Ministerpräsident Fayyad zu stande kommt. Fest bestätigt sind weiter Gespräche mit den Gouverneuren in Jericho und Djenin und Bürgermeistern in diesen Regionen. Im Westjordanland hat sich nach deutschem Vorbild und mit deutschem Know How ein palästinensischer Städtetag (APLA) gebildet. Daher treffen wir auch den palästinensischen Geschäftsführer dieser Organisation und Frank Ehling, den Berater der Bundesregierung, vor Ort.  Ein wichtiger Gesprächspartner ist dann der Rektor der  Universität in Djenin, der uns herzlich eingeladen hat, und der Leiter des christlichen Gymnasiums in Djenin. Natürlich werden wir auch unsere Partnerstadt Nahariya in Israel besuchen, wo wir beim dortigen Bürgermeister angemeldet sind. Wichtig sind daneben die Termine mit den Beauftragten der vier politischen Stiftungen; „Konrad-Adenauer-„, „Friedrich-Ebert-„, „Friedrich-Naumann-„ und „Hanns-Seidel-Stiftung“, weil wir dort vor Ort konkrete Hilfe und Informationen zu erhalten hoffen.

Geplant ist, anlässlich der Mitgliederversammlung eine Dokumentation dieser Reise vorzustellen.

Nach der Rückkehr geht es mit den monatlichen Informationen per Email und unserem Veranstaltungsprogramm rege weiter. Wir erinnern schon jetzt an die Lesung der Autorin

Frau Alexandra Senfft am 21. September um 19.00 Uhr in der Capella Hospitalis.

Nunmehr können wir auch Ort und Termin der Veranstaltung mit Dr. Georg Dürr bekanntgeben, Die „Dietrich-Bonhoeffer-Gemeinde“ und die „Bielefelder Nahost-Initiative“ werden gemeinsam das 8. Bielefelder Nahost-Forum veranstalten und zwar am Mittwoch, den 6. Oktober. Beginn um 19.00 h im Gemeindesaal Am Brodhagen 36. Dr. Dürr wird uns aus seiner langjährigen Arbeit als Leiter der christlichen Schule „Talitha Kumi“ in Beit Jala berichten, wo sich „Vertreter beider Seiten des Nahostkonflikts“ treffen und „Bildungsarbeit als Friedensarbeit“ betreiben. Die christlichen Schulen vor Ort helfen mit, die friedliche Zukunft des Staates Palästina zu gestalten.

Noch eine letzte wichtige Information. Die Gemeinde Bergisch Gladbach hat diese Woche mit den Stimmen aller Fraktionen den Beschluss gefasst, mit der palästinensischen Stadt Beit Jala eine Städtepartnerschaft zu begründen. Vorausgegangen war ein von beiden Bürgermeistern unterschriebener „Letter of Intend“.

Die Bielefelder Nahost-Initiative e. V. wünscht Ihnen einen erfrischenden Sommer Urlaub.

Alfred Hellmann                                 Peter Michael Lauven

Zurück