29. Mailing: April 2012

15.04.2012

Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde der Bielefelder Nahost- Initiative e. V.

Morgen, Montag, 16. April, schon sehr früh um 3.30 h, beginnt für 21 Bielefelderinnen und Bielefelder die erste 11-tägige Bürgerreise der BNI nach Palästina und Israel. Bis in die letzten Stunden wurde am Programm gefeilt, bevor alle Termine und Gespräche bestätigt waren. Wenn Sie wollen, können Sie den genauen Ablauf des Besuchs im Gemeindeverbund Zababdeh, der im Mittelpunkt dieser Begegnungsreise steht, hier als Anhang nachlesen. Die Gruppe wird geleitet vom Vorsitzenden Dr. Johannes Kramer, vom Vorstand sind außerdem Alfred Hellmann und Prof. Peter Lauven mit Gattin dabei und es begleitet uns Olaf Selonke, der Partnerschaftsbeauftragte der Stadt Bielefeld.

Einer der Höhepunkte wird die Unterzeichnung der „Gemeinsame Absichtserklärung zur Entwicklung partnerschaftlicher Beziehungen zwischen der Bielefelder Nahost-Initiative e. V. und dem Gemeindeverbund Zababdeh-Qabatia-Raba in Palästina„ sein, der anlässlich einer öffentlichen Veranstaltung am 20. April in Gegenwart des Gouverneurs Qadura Mousa und der Kultur-Ministerin Frau Daibes geplant ist. Zum Nachlesen fügen wir auch diesen Text an. Wir sind auch sehr gespannt und freuen uns auf die Gespräche mit Familien in Zababdeh und Qabatia, die uns zu einem Nachmittagsbesuch zu sich eingeladen haben. Wir sind überzeugt, die Kontakte zwischen Bielefeldern und Palästinensern mit diesen Besuchen weiter zu vertiefen. Bevor wir nach Palästina einreisen, sind wir zu Gast in unserer israelischen Partnerstadt Nahariya, wo uns Bürgermeister Sebak am 18. April im Rathaus empfangen wird.

Insgesamt stehen 14 offizielle Gespräche mit Bürgern und Repräsentanten in Israel und Palästina auf dem Programm, denn außer im Bezirk Jenin sind wir auch in den Botschaften in Tel Aviv und Ramallah angemeldet, wir treffen Pfarrer Mitri Raheb in Bethlehem, dem vor einigen Wochen der bedeutende Deutsche Medienpreis verliehen wurde und zum Schluss sind wir zu einem Empfang in der Residenz des Patriarchen von Jerusalem, Fouad Twal geladen. Da natürlich auch die historischen Stätten besucht werden, bleibt zwischendurch nicht viel Zeit zum Verschnaufen. Einen ausführlichen Reisebericht werden Sie im Mai nachlesen können.

------------------------------

Noch ein Wort in Sachen Mitgliedschaften. Nach unserem letzten Aufruf haben sich wieder einige Bielefelder/Innen uns angeschlossen, entweder gleich als Mitglied oder erst einmal als Interessenten. Vielen Dank, dass Sie unser Engagement unterstützen. Gefreut haben wir uns, dass jetzt auch das „Bündnis der Islamischen Gemeinden in Bielefeld“ (BIG) Mitglied geworden ist, womit alle Religionsgemeinschaften mit Institutionen und Persönlichkeiten zu uns zählen.

Empfehlen Sie uns weiter, so wie wir weiter für den friedlichen Dialog arbeiten.

Bielefelder Nahost-Initiative e. V.

Zurück