Einladung zu den 4. Bielefelder Nahost-Filmwochen

Herzlich möchten wir Sie zu den 4. Bielefer Nahost-Filmwochen ab 3.5.2016 im Lichtwerk einladen.

Das Programm finden Sie hier

tl_files/bni/bni_news_linie.png

Willkommen - Wie alles begann

Spielende Kinder in Jenin

Wir freuen uns sehr, dass Sie die neue Internetseite der Bielefelder-Nahost-Initiative e. V. aufgerufen haben, um sich über unsere Ziele und Aktivitäten zu informieren. Herzlich Willkommen.

Gegründet und von Anfang an unterstützt wurde unsere Initiative von einer großen Gruppe Bielefelder Bürger im Juni 2009. Im Dezember 2009 wurde der Verein als gemeinnützig anerkannt. Nach einem Jahr waren 110 Mitglieder beigetreten und viele Förderer besuchen seit dem unsere Veranstaltungen, zu denen wir auch Sie gerne einladen.

Unsere Friedensinitiative ist während einer privaten Reise nach Israel und  Palästina fast zwangsläufig entstanden. Der schockierende  Eindruck von Misstrauen, Feindseligkeit und Hass diesseits und jenseits der riesigen Mauern ließ uns nicht mehr los.  Wir wollten und konnten danach nicht so tun, als hätten wir „nur“ einige touristische Erfahrungen gesammelt. Wir haben uns gefragt, welchen Beitrag könnten wir zur Verständigung zwischen Israelis und Palästinensern leisten, und sei er auch noch so bescheiden.

Bielefeld hat seit 1965 eine Partnerschaft mit der Israelischen Stadt Nahariya. Könnte nicht, so unser Gedanke, eine weitere  Partnerstadt in Palästina die Möglichkeit schaffen, Menschen aus den verfeindeten Gebieten zusammenzubringen und einen friedvollen Dialog auf quasi neutralem Boden in Bielefeld ermöglichen?

Das ist unser langfristiges Ziel. Seit dem ersten Gedanken arbeiten wir, in enger Abstimmung mit allen Parteien, gesellschaftlichen Gruppen und Religionsgemeinschaften an dem Ziel mit dem Gemeindeverbund Zababdeh, sowie der privaten Universität (AAUJ) und dem Gymnasium in Zababdeh im Bezirk Jenin (Dschenin) im Westjordanland eine Partnerschaft zu begründen. Wir bauen Brücken zu den Menschen und können von ersten Erfolgen und sehr positiven Resonanzen hüben wie drüben berichten. Dazu haben unsere regelmäßigen Bielefelder-Nahost-Foren einen wichtigen Beitrag und viel Verständnis gefördert.

Treten Sie unserem Verein bei, unterstützen Sie unsere Arbeit.

tl_files/bni/bni_news_linie.png

How it started

We are very glad, that you have just entered the website of the “Bielefelder-Nahost-Initiative e.V.”, to receive information about our aims and activities. You are very welcome.

The initiative was founded in June 2009 and was backed, right from the beginning, by a large group of Bielefeld citizens. In December 2009 our association achieved the official recognition by German authorities. Within one year after foundation more than 100 citizens asked for membership and many more supporters visited our “Bielefelder Nahost-Forum”. You too are wholeheartily invited to visit our regular meetings.

The idea of a peace-initiative was first discussed during a private journey to Israel and Palestine. The deep distrust, hostility and hate on both sides really shocked us. On the way back we felt, that we could not regard this as a normal “touristic” experience but that we should think about means to stimulate understanding and trust between citizens in Israel and Palestine. Even the smallest input seemed to be worthwhile.

Since 1965 Bielefeld has a town twinning with the Israeli town of Nahariya. The idea was that a further partnership with a town in Palestine could make it possible to bring people together from both sides for a peace dialog on neutral grounds in Bielefeld.

This is our long-term aim. Since the first thoughts we have been working together with all political parties and social and religious groups, to establish a relationship between the communities Zababdeh in the district of Jenin (Dschenin) in the West Banks and Bielefeld. Since than we build bridges between the people in these communities and the private university of Jenin (Dschenin) and the highschool in Zababdeh. By now we can report about a very encouraging acceptance among citizens and politicians in Bielefeld as well as in Zababdeh. For sure our regularly organized “Bielefelder Nahost-Forum” has had an important influence on this positive development.

Please join our association, support our work.